Partaaaayyy!

Hey, sorry fuer die lange Pause, war spontan die ganze Woche unterwegs. Also, von vorne.

Samstag Morgen sind unglaublicherweise wirklich die Jungs nach Sullia gekommen. Nachdem die noch ein paar Stuendchen geschlafen haben, sind wir zu nem Berg 2 Stunden von Sullia gefahren und wollten dieses angebliche Trekking-Paradies erkunden. Naja, sind auch froehlich da hoch, aber nicht ganz, weil das eben im Dschungel war und es irgendwann voll angefangen hat zu regnen. Also haben wir dann kurz vor Ende doch umgedreht und sind wieder runter. Kaum unten angekommen, haben ich das Trauma meines Lebens erlitten. Kathi bleibt stehen und sagt "oh, ich hab Blutegel!" Wir haben natuerlich erstmal ganz schnell bei uns geguckt und waren alle voll mit den Viehchern. Ey, ich hab mich da so garnicht drauf eingestellt gehabt, dass die Welt untergegangen ist. Ich bin voll durchgedreht, fast am heulen...vor allem waren manche auch schon so festgesogen, dass man die nicht einfach mal so eben abmachen konnte. Und wir mussten dann in den Klamotten, total nass und voller Egel zurueck zur Stadt laufen und haben uns erstmal in ein Restauant gechillt, wo ich auf Klo erstmal meinen ganzen Koerper nach den Viehchern abgesucht hab, zum Glueck waren bis dahin alle weg. Dummerweise haben wir den Bus knapp verpasst und mussten 2 Stunden auf den naechsten warten. Mindestens 1,5 haben wir damit verbracht die Stadt nach Bier abzusuchen, bis wir einsehen mussten, dass diese bloede Tempelstadt einem nach so einem Schock kein Bier goennt- es gibt da wirklich in der Stadt keinen Alkohol! Unglaublich, aber wahr! Naja, irgendwann waren wir dann wieder in Sullia, Kathi und ich sind erstmal nachhause um mit unserem Vater abzuklaeren, dass wir noch mit den Jungs ins Hotel gehen duerfen. Der war zwar nicht begeistert, hat uns aber gelassen. Also haben wir die erstmal Bierholen geschickt, weil wir das ja hier nicht machen koennen und sind nochmal ne Stunde aufs Zimmer. Kathi hatte die Befuerchtung, dass der auf uns wartet, also sind wir nicht mehr lange geblieben, weshalb wir das Beste verpasst haben. Die haben uns noch nachhause gebracht und nachts krieg ich dann ne SMS vom Johan, dass der Anton seit ner Stunde ueberm Klo haengt, von 2 Bier wohlgemerkt. Unglaublich! So, am naechsten Tag bin ich dann die ganze Zeit mit denen durch Sullia, zu den Haengebruecken und so ein bisschen durch die Gegend, aber die meiste Zeit haben wir einfach bei uns vorm Haus gesessen und gewartet, dass es endlich Zeit fuer den Nachtbus wird und wir schlafen koennen. Irgendwann wars dann soweit und wir sind nach Bangalore.

Morgends um 7h sind wir angekommen und ich bin erstmal mit Tim und Anton in deren Hostel und hab noch ne Runde geschlafen. Die sind dann irgendwann doch mal viel zu spaet zur Arbeit, ich hab freibekommen, damit Kathi und ich nach Mysore fahren koennen. Derweil hab ich mir dann ein vollkommen ueberteuertes Hotel an der MG Road gesucht und hab die Gegend erkundet. Spaeter hab ich mich mim Johan getroffen, der mich unendlich gluecklich gemacht hat, in der er mit mir in einen Supermarkt gegangen ist, in dem es richtigen Kaese und Baguette und Broetchen gab! Hab aber nichts gekauft. Danach haben wir uns endlich meine Pizza mit Cheezy Crust und Bierchen geholt und ins Hotel gechillt. Die anderen kamen dann irgendwann nach und wir haben sehr schoen Bierchen getrunken und American Pie geguckt, wunderbarer Abend. 

Am naechsten Morgen sind die dann recht frueh wieder los zur Arbeit und ich hab den Tag zum shoppen und bummeln genutzt. So bloed Bangalore auch ist, einfach zu gross und zu laut (8 Mio Einwohner), es gibt wirklich tolle Ecken!

Mittwoch bin ich dann sehr frueh weiter nach Mysore gefahren, wo ich mich mit Kathi getroffen hab. Da waren fast alle Freiwilligen aus Kundapur, folglich haben wir uns sehr gefreut Lisa und Vicky zu treffen. Am ersten Abend haben Kathi, Lisa und ich uns erstmal den Palast angeguckt, der an Feiertagen und am Wochenende mit 95000 Gluehbirnen beleuchtet wird, sieht echt toll aus. Der Grund der Beleuchtung war in dem Fall Dessara. Ich weiss ehrlich gesagt garnicht genau was gefeiert wird, aber es geht 2 Wochen lang und ist ganz lustig. Vor allem war Donnerstag der Hoehepunkt, die Parade. Das ist wie ein Karnevalszug ohne Alkohol und Suessigkeiten und im Sitzen. Aber schon cool. Morgen lad ich mal ein paar Bilder hoch. Ach ne, die hab ich noch garnicht. Egal. Das beste war aber unser Hotelzimmer in den ersten 2 Naechten. Weil wir so spaet gebucht haben, war nurnoch die super deluxe-Version zu haben. Das Zimmer war groesser als meine Wohnung und sauber und es gab ein weiches Bett mit einer richtigen Decke! Freitag haben wir dieses super Zimmer dann aus Kostengruenden gegen die billigste Variante eingetauscht, was ich echt bereue, denn das war richtig ekelig! Die erste Nacht darin konnten Lisa und ich garnicht schlafen und Lisa meinte, sie haette die ganze Nacht gespuehrt, wie etwas sie beisst. Total fertig haben wir beide uns am naechsten Morgen mit den Jungs am Palast getroffen, weil die fuer den Tag auch in Mysore waren und man den auch von innen besichtigen kann. Nur gut, dass wir als nicht-foreigners durchgegangen sind und 20 statt 200 Rupies bezahlt haben, denn so toll war der auch wieder nicht. Lisa war nach der Nacht so genervt, dass sie beschlossen hat doch schon an dem Abend nach Bangalore zu fahren, stattdessen ist der Johan dann die Nacht geblieben. Also einmal Rucksaecke austauschen und dann auf Chalmundy Hill (keine Ahnung, wies geschrieben wird...), was auch nicht so der Hammer war, vor allem weil da irgendein Filmstar erwartet wurde und es total voll war. Den Tempel haben wir garnicht angeguckt...

Oh, ich muss nachhause, sonst gibts wieder Stress...morgen mehr.

10.10.11 16:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen