Aller Abschied ist schwer!

So, die letzten paar Tage in der Familie und ich bin seit ich aus Kerala zurück bin ständig kurz vorm heulen. Ich will hier einfach noch nicht weg, ich bin hier zuhause. Ich dachte ja nicht, dass der Abschied leicht wird, aber ich hätte nicht erwartet, dass es mir so schwer fallen würde. Zum einen will ich nicht weg aus Sullia, zum anderen will ich auch nicht wieder nachhause. Ich habe so Angst davon nachhause zu kommen, das ist jetzt in etwa so, wie bevor ich nach Indien gekommen bin. Sicher, ich freu mich auf die Leute, auf die Ballettschule, auf das Essen und ein Leben ohne Ameisen im Bett und Mücken überall. Aber ich werde einen gewaltigen Kulturschock bekommen und mich sicher erstmal garnicht zurecht finden. Außerdem habe ich Angst davor, dass ich mich nicht freuen kann wieder zuhause zu sein, weil zuhause gerade nun mal Sullia ist. Hier habe ich ein Leben, ein wunderbares Leben, in dem ich sehr glücklich bin. Vor allem habe ich Angst, dass keiner versteht, dass ich eine Weile brauchen werde, bis ich mich in Deutschland wieder zuhause fühle und klarkomme. Schön ist, wenn man hier in den Gesprächen schon mitbekommt, dass diese Ängste total berechtigt sind. Bisher hat keiner, mit dem ich über meine Angst geredet habe, anders reagiert als erwartet. 'So lange warst du ja jetzt auch nicht weg.', 'Dir kam das sicher länger vor.', etc. Alle diese Sätze bringen mich zur Verzweiflung. Ich bin froh, dass wenigstens Kathi mich versteht, da es ihr ganz genauso geht. Die letzten Tage in der Schule werden mir jetzt natürlich nochmal verdorben. Zum einen von dieses unglaublich schrecklichen social work- Studentinnen, die die Schule überflutet haben- 3 Stück und das in einer Schule mit max. 15 Kindern. Das sind zu viele Menschen und vor allem sind die so schlimme 'Ich bin so ein guter Mensch und interessiere mich so für die Kinder...' blabla-Tussen. Die interessieren sich kein Stück für die Kinder, sondern für deren Behinderungen. Und dann haben die wirklich den Hammer gebracht und wollten mir nach unter einer Woche in der Schule erzählen, wie und was und wann die Kinder lernen müssen. Ich wär der ollen Kuh beinahe ins Gesicht gesprungen. Stattdessen habe ich mich damit abgefunden mich einfach umzudrehen und weiter mit Pretnja zu arbeiten. Was zur Hölle denken die sich eigentlich? Das ist ja wohl so eine Frechheit. Aber das beste ist, dass ich heute rausgefunden habe, dass die bei ihren Versuchen denen das 1x1 beizubringen genauso weit gekommen sind, wie ich. Folglich machen die jetzt mit denen viel zu leichte Sachen, was Muskana natürlich freut und ich kläre das nicht auf, weil ich den Kindern den Spaß gönne und ja bald weg bin. Die sind sooo bescheuert und arrogant und überheblich, bloß weil sie ne psychologische Ausbildung haben und ich nicht. Ich könnt mich da jetzt noch ewig drüber aufregen. Und dann sind die nächsten 2 Tage auch noch frei, wie ich heute erfahren habe. Hier hat jetzt das car festival angefangen (weiß der Himmel weshalb das so heißt) und dass geht auf jeden Fall diese Woche über. Auf jeden Fall sind da auch irgendwelche Feierlichkeiten im Tempel und folglich ist Feiertag. Offenbar sollte Donnerstag auch frei sein, aber weil das mein letzter Tag in der Schule ist, ist jetzt doch Schule. Immerhin. Aber das sind 2 Tage weniger Schule. Jetzt ist nur noch 1 Tag Schule übrig. Ich hab heute schon fast geheult, Donnerstag werden Dämme brechen. Prajna hat heute schon die ganze Zeit gesagt, dass ich nicht gehen darf. Ja ich will doch auch garnicht! So, jetzt werd ich mal den restlichen Tag nutzen, meinen blöden report ausfüllen, das Buch fertig machen, welches ich für den nächsten Volunteer machen muss, über die Schule und irgendwo was zu essen auftreiben, weils heute mal wieder extrem scheiße ist (irgendwie die ganzen letzten Tage) und auf dem car festival shoppen.

9.1.12 09:27

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Julia (12.1.12 21:08)
Tja,da sieht man mal wieder: home is where the heart is.
Versuch trotzdem noch die letzten Tage zu genießen, und nicht nur zu heulen!^^ Denk an dich

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen